Gründung

 Der Junggesellenverein "Alte Heimat" Vussem wurde 1980 in der Vussemer Gaststätte "Zur Schneidmühle" gegründet und kann mittlerweile auf eine über dreißig jährige Vereinsgeschichte zurück blicken.

 

Auszug aus der Dorfchronik von Vussem: Jahr 1980:

In der Gastwirtschaft "Zur Schneidmühle" wurde ein Junggesellenverein gegründet. Die Idee der Gründung kam von ein paar wenigen Junggesellen unter Mitwirkung des Wirtes und Junggesellen Christian Schröteler. Man wählte den Vereinnamen "Junggesellenverein Alte Heimat Vussem". Der Verein hat sich hauptsächlich gebildet, um an der Pflege und Förderung des Brauchtums in der Dorfgemeinschaft mitzuwirken. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass bereits in früheren Zeiten von einem Junggesellenverein die Rede war. So wurde ein solcher Verein 1850 und 1881 im Rechnungsbuch der Kapelle erwähnt. Weiterhin war schon beim Vussem-Bergheimer Herrengeding von 1697 die Rede von den Junggesellen, wo Klage gegen sie geführt wurde.

"Giel Müller zeigt an, daß die Junggesellen zu Vossem vergangenen Jahr ein Buchenbaum für einen Maibaum im Vossemer Busch ohne Erlaubnis gehauen."

(Quelle: Dorfchronik Vussem)